Cartagena de Indias – vermutlich schönste Stadt Kolumbiens

Written by Sylwester Kras on February 25th, 2010

Mit dem Bus erreichten wir nach 5 Stunden die an der Karibik gelegene Stadt Cartagena, die einst bedingt durch ihren Reichtum oft zum Angriffspunkt von Piraten wurde. Hier trafen die Reichtümer aus allen Ecken des Kolonialreichs ein. Gold aus Peru, Silber aus Bolivien, Smaragde aus Muzo. Der Franzose Baal war der erste, der über die damals noch unbefestigte Stadt herfiel. 1586 holte sich Sir Francis Drake 107.000 Golddukaten. Die spanischen Kolonialisten wollten dieses Treiben abstellen und befahlen unter Philipp II die Stadt mit einer mächtigen Stadtmauer und Festungsanlagen zu umrunden. Die besten Millitärbaumeister finalisierten das Projekt nach 200 Jahren. Als Arbeitskräfte kamen größtenteils afrikanische Sklaven zum Einsatz. Noch heute kann man den Platz besichtigen, an dem einst die Sklaventransporte aus Afrika ankamen und der “Ladung” Steuersiegel und das Eigentumssiegel in die nackte Haut eingebrannt wurde.

Nachdem 1739 England Spanien den Krieg erklärte, griffen am 13. März 1740 die Engländer unter Admiral Vernon die Stadt mit 186 Schiffen an. Auf der Gegenseite aktivierte man den Kriegsveteran Don Blass, der zu dem Zeitpunkt bereits wie eine Romanfigur einäugig, einarmig und einbeinig die Verteidigung organisierte. Mit seiner quantitativ unterlegenen Truppe verteidigte er die Festung Fort San Felipe erfolgreich bis zum Schluss. Er verlor zwar auch das zweite Bein, ging jedoch als Held in die Geschichte ein. Der Angreifer Vernon blamierte sich hingegen bis auf die Knochen. Dieser hat bereits Goldmünzen prägen lassen auf welchen er als Held mit vor ihm knienden Blass abgebildet war.

Heute präsentiert sich Cartagena sehr vielfältig. Die schmalen Landzungen werden im Miamistil mit Hochhäusern bestückt. Die Altstadt ist wunderschön kolonial. Die Stadtmauer mit dem Fort San Felipe zieht sich mächtig durch die ganze Stadt. In Randregionen der Stadt stehen ärmliche Hütten und bieten den Menschen nur das Nötigste.

Cartagena - Überblick

Cartagena - Überblick

Der Stadtkern ist kolonial und mit den bunten Fassaden ein echter Hingucker.

Cartagena - Altstadt

Cartagena - Altstadt

Cartagena - Gasse

Cartagena - Gasse

Cartagena - Gasse

Cartagena - Gasse

Cartagena - Gasse

Cartagena - Gasse

Die Stadtmauer bietet einen sehr interessanten Kontrast zur Skyline der Stadt.

Cartagena - Festung und Skyline

Cartagena - Festung und Skyline

Cartagena - Festung und Skyline

Cartagena - Festung und Skyline

Die meiste Bevölkerung wohnt nicht in der kolonialen Altstadt und muss sich mit einfachen Behausungen begnügen.

Cartagena - Wohnsiedlung

Cartagena - Wohnsiedlung

Cartagena - Frau am Obststand

Cartagena - Frau am Obststand

Das gewaltige Fort San Felipe, welches einst von Blass verteidigt wurde bietet zahlreiche unterirdische Gänge und Korridore.

Cartagena - Monument von Don Blass

Cartagena - Monument von Don Blass

Cartagena - Fort San Felipa

Cartagena - Fort San Felipa

Cartagena - Unterirdischer Gang im Fort San Felipe

Cartagena - Unterirdischer Gang im Fort San Felipe

 

You must be logged in to post a comment.